Logo-Main.jpg

V 100 2079

Die Baureihe V 100, die von 1958 bis 1963 in einer Stückzahl von 745 Exemplaren gebaut wurde, war über Jahre hinweg auf nahezu allen nicht elektrifizierten Stecken Deutschlands eine wichtige Stütze im mittelschweren Personen- und Güterverkehr und ersetzte zahlreiche veraltete Dampflokomotiven. Auch das Betriebswerk Hamm beheimatete in den 50er Jahren probeweise Loks dieser Baureihe. Bis 2004 konnte man diese Baureihe noch im Nahverkehr in Bayern antreffen, heute sind viele von ihnen bei privaten Unternehmen im Bauzugdienst eingesetzt.

Die Museumseisenbahn Hamm besitzt mit 212 079-8, die im Jahre 1962 unter der Fabriknummer 1000215 als V 100 2079 die Fabrikhallen der MaK in Kiel verließ, eine Maschine der stärkeren V-100-Variante mit 1350 PS Motorleistung. In ihrem Leben kam sie über die Bw Nürnberg, Freiburg, Karlsruhe und Braunschweig, sowie zuletzt Osnabrück zur Museumseisenbahn Hamm.

Dort wurde sie ab Sommer 2012 wieder aufgearbeitet. Wir können aktuell schon verraten, das dies zum Januar 2019 abgeschlossen sein wird. Äußerlich in den Zustand der 60er Jahre versetzt wird sie in Kürze ihre Leistung wieder unter Beweis stellen können. Aktuelle Fotos in Kürze ...


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.