Logo-Main.jpg

Die Geschichte unseres BD 3yg - Umbauwagen 99 746 Esn

Rekonstruktion des BD 3yg - Umbauwagen 99 746 Esn

Halb-Gepäckwagen mit 24 Sitzplätzen

  • Baujahr ca. 1915, Umbau-Jahr 1956, abgestellt 1979
  • Länge über Puffer 13,3 m
  • Gewicht 17,3 t
  • Höchstgeschwindigkeit 100 km/h

650 Fahrzeuge wurden von der DB in den 50er Jahren in Form von Halbgepäckwagen umgebaut. Davon haben etwa 5 Stück in der ursprünglichen Ausführung überlebt.

Nach einer jahrzehntelangen Odyssee von seinem letzten Heimatbahnhof Friedberg im Taunus, über mehrere Museumseisenbahnen, welche teilweise das Fahrzeug entkernt oder mit Blecharbeiten begonnen hatten, landete der Wagen schließlich in Lüneburg und sollte dort – von seinen Vorbesitzern ausgehöhlt - im desolatem Zustand verschrottet werden. Im März 2005 erwarb ihn die MEH und überführte den Wagen nach Hamm auf der Schiene.

Hier wurde  er in mehrjähriger mühevoller Kleinarbeit wieder komplettiert und in seinen Ursprungszustand zurückversetzt.  Neben umfassenden Blecharbeiten einschl. neuer Einstiegs- und Gepäcktüren sowie Fenster, Dach- und Außenanstrich wurde das Fahrzeug wieder mit vorhandenen Original-Ersatzteilen der  Bestuhlung und des Gepäck- und Zugführerabteils komplettiert. Die Arbeiten, ausgeführt durch Fachwerkstätten unter Flankierung einer AB-Maßnahme gestalteten sich zur aufwendigsten Instandsetzung aller bisherigen Reisezugwagen der Museumseisenbahn Hamm. Nach Abnahme ist er nunmehr als fünfter Umbauwagen zum 12. August 2012 in den Zugverband eingereiht worden.

Fahrzeug bei der Übernahme - Vor Wiederaufarbeitung
Der Wagen im September 2004

Innenraum vor Wiederaufarbeitung
Innenraum im Herbst 2004

2. Klasse Abteil nach Rekonstruktion
Blick in das fertiggestellte 2.-Klasse-Abteil

Fahrbereit nach Rekonstruktion
... und so sieht er jetzt von außen aus.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.